Ich lese grad du bist schön in einer schönen schlauen Zeitschrift und stolpere prompt bei diesem Satz über meine eigene Wahrnehmung

ihr auch? Ganz ehrlich, so tief habe ich bis jetzt in meinen ganzen über  fünfzig Erdenjahren noch nie darüber nachgedacht, geschweige

denn verinnerlicht. Ja Licht ist ein gutes Stichwort, mir geht gerade eins mal wieder auf 😉 euch auch?

 

Unser Körper ein Wunderwerk der Natur, oder was hat sich da die Schöpferkraft wieder ausgedacht, wie wir Menschen funktionieren, denn

das ist eine rhetorische Frage, das tun wir nämlich alle! Aber beileibe nicht als Roboter, wäre auch ziemlich unlustig meint ihr nicht auch;-)?

So nun frage ich mich ernsthaft, was ist es denn bei mir , was finde ich  am schönsten und dabei schaue ich instinktiv auf meine Hände und

nun wird mir urplötzlich ganz warm ums Herz( Tipp: einfach mal ausprobieren was es bei euch so ist, gerne auch mir schreiben )

 

Huch ich finde sie tatsächlich schön meine Hände, ich gehe mit meinen Gedanken ganz automatisch in meine lange Vergangenheit zurück

z.B. wie klein sie mal waren, wie zart und weich, wie gerne sie gestreichelt werden und das auch  heute noch. Auch wieviele Menschen sich

glücklich gefühlt haben, wenn ich sie mit meinen kleinen zarten Fingern umklammert hielt, soviele Herzen damit erweicht habe und ein

großes breites Lächeln dadurch hervorgerufen und auf die Gesichter gezaubert, wie es bei Babys und Kleinkindern oft passiert!

 

Ja sogar mit Fingern kann man Abdrücke im Herzen liebender Menschen hinterlassen! Fragt mal bei den passenden Leuten nach, ihr würdet

euch wundern wie oft dies geschieht…ohne das ihr das mitbekommt oder je erfahrt;-) Das ist sovielen unter uns vielleicht gar nicht einmal

bewußt, aber den anderen schon!

 

Der nächste Gedanke beim Thema Hände kam mir in Verbindung mit meinen beiden eigenen Söhnen,die ich baden , wickeln, streicheln und

liebkosen durfte, aufheben wenn sie fielen,tröstender Weise tränentrocknende Streicheleinheiten, die auch heute noch nicht ihre Berechtigung

verloren haben und Zuversicht vermitteln. Es tut gut Hände zu halten, sie können soviel vermitteln was Worte nicht zu sagen waagen..aber durch

die kleinste Geste trotzdem ankommt nicht wahr ?

 

Und wo würden all die Ringe sonst ihren berechtigten Platz finden, seien es Freundschafts-Verlobungs-oder Eheringe,alle die die eine besondere

Verbundenheit symbolisieren? Na schon mal Gedanken darüber gemacht, was wir ohne Finger und Hände alles nicht könnten? 😉

 

Zu guter Letzt, würde jetzt auch hier diese Kolumne, wie auch andere zuvor gar nicht stehen(bin gespannt wie sie bei euch ankommen) Also ich finde

meine Hände am schönsten…denn mit ihnen darf ich sogar schreiben und und und 😉